zurück zur Startseite

Geschäftsreisen

Ob als Geschäftsreise mit reinen Wirtschaftsteilnehmern oder als Delegation unter politischer Federführung – eine Reise ins Ausland bietet erste Anknüpfungspunkte für Ihre Geschäftskontakte.

Geförderte BMEL-Projekte in Kooperation mit AHKs und Beratungsunternehmen

Außenhandelskammern (AHKs) und verschiedene Beratungsunternehmen führen mit Mitteln des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Maßnahmen zur Exportförderung für Unternehmen durch, mit Konzentration auf Markterkundung und Geschäftsanbahnung. Die ideale Gelegenheit lokale Branchenexperten bis hin zu Einkaufsleitern in den jeweiligen Ländern zu treffen. Alle Dienstleistungen in diesem Projekt werden durch die Fördermittel des BMEL finanziert. Der Eigenbeitrag der Unternehmen bezieht sich lediglich auf die Reisekosten. 


13. bis 17.11.2017

NEU: Geschäftsreise USA - Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 25.08.2017

Fassen Sie Fuß in einem der bedeutendsten Märkte Nordamerikas!!

Erschließen Sie sich mit den USA einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der US-amerikanischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Der US-amerikanische Markt gewinnt für deutsche Unternehmen an Attraktivität. Einerseits stellt er einen enorm großen Absatzmarkt dar, andererseits werden kleine Hersteller immer wichtiger und verlagern zunehmend Marktanteile auf sich. Ein erhöhtes Gesundheitsbewusstsein und der damit einhergehende Wille zu einer besseren Ernährung liegen in den USA seit Jahren im Trend. Gleichzeitig steigt das verfügbare Einkommen vieler US-Amerikaner, wodurch die Konsumbereitschaft maßgeblich steigt. Der Einstieg in den Markt ist dabei herausfordernd und fachkundige Unterstützung empfehlenswert.

Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu den USA unter https://www.agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/ .
Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in den USA informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise, um von lokalen Experten Ihre Kenntnisse zu Kundenerwartungen, Preisgefüge und Konkurrenz zu erfahren und vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren. Ergreifen Sie die Gelegenheit, mit individuell für Sie vermittelten Importeuren und Vertriebspartnern in konkrete Gespräche einzusteigen und sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt enviacon international diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in den USA, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.


20. bis 24.11.2017

NEU: Geschäftsreise Schweden- Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 04.09.2017

Fassen Sie Fuß in Schweden, einem der bedeutendsten Märkte Skandinaviens!

Erschließen Sie sich mit Schweden einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der schwedischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Bei schwedischen Konsumenten stehen Produktqualität und die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Erzeugnisse an erster Stelle. Ökologische Rohstoffe, weitgehend lokal produzierte Nahrungsmittel, keine oder wenige Zusatzstoffe und minimale Umweltauswirkungen im Zuge der Produktion gehören zu den höchsten Prioritäten der Käufer. Auch laktose- und glutenfreie Nahrungsmittel liegen im Trend. Gleichzeitig bietet der schwedische Markt sehr gute Chancen für Produzenten von originellen, schnell zubereitbaren Convenience-Gerichten. Der Online-Vertrieb von Lebensmitteln weist starke Aufwärtstrends auf.

Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu Schweden unter https://www.agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/.
Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in Schweden informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise, um von lokalen Experten Ihre Kenntnisse zu Kundenerwartungen, Preisgefüge und Konkurrenz zu erfahren und vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren. Ergreifen Sie die Gelegenheit, mit individuell für Sie vermittelten Importeuren und Vertriebspartnern in konkrete Gespräche einzusteigen und sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt enviacon international diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchanc


27.11. bis 01.12.2017

NEU: Geschäftsreise Großbritannien & Irland- Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 15.09.2017

Fassen Sie Fuß in Großbritannien und Irland, zwei der bedeutendsten Märkte Europas!


Erschließen Sie sich mit Großbritannien und Irland einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der britischen und irischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Die britischen Verbraucher stehen neuen Produkten aufgeschlossen gegenüber. Pro Jahr gelangen etwa 10.000 neue Lebensmittel in die Läden. Besonders gefragt sind gesunde sowie Bio-Lebensmittel. Steigende Verkaufszahlen sind zudem auch im Bereich Convenience Food zu beobachten.

Vergleichbare Entwicklungen finden sich im irischen Lebensmittelmarkt. Auch hier liegt das Hauptaugenmerk auf gesunden und dennoch schnell zuzubereitenden Lebensmitteln. Beide Länder zählen zu den wichtigsten europäischen Märkten für deutsche Lebensmittelexporteure, insbesondere aufgrund der hohen Präsenz von deutschen Handelsketten sowie vergleichbarer Präferenzen im Konsum.

Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu Großbritannien und Irland unter https://www.agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/.

Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in Großbritannien und Irland informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise, um von lokalen Experten Ihre Kenntnisse zu Kundenerwartungen, Preisgefüge und Konkurrenz zu erfahren und vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren.

Ergreifen Sie die Gelegenheit, mit individuell für Sie vermittelten Importeuren und Vertriebspartnern in konkrete Gespräche einzusteigen und sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt enviacon international diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in Großbritannien und Irland, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.

Bei diesen Reisen ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen:


11. bis 15.09.2017

Geschäftsreise USA (Osten) - Bio-Lebensmittel und Spezialitäten

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 24.07.2017

Fassen Sie Fuß in den USA, einem der bedeutendsten Märkte Nordamerikas!

Erschließen Sie sich mit den USA einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel (insbesondere Bio-Lebensmittel und Spezialitäten) weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der US-amerikanischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Bio-Lebensmittel („Organic Food“) erleben seit einigen Jahren einen Boom und werden nicht nur in den urbanen Zentren an Ost- und Westküste, sondern zunehmend auch von breiten Bevölkerungsschichten und insbesondere unter jungen Konsumenten nachgefragt. Aktuell geben über 40 % der US-Amerikaner an, grundsätzlich Bio-Lebensmittel zu bevorzugen. Auch für Spezialitäten bieten die USA mit einer steigenden Einwohnerzahl, wachsenden Kaufkraft und einem zunehmenden Bewusstsein für gesunde Ernährung einen vielversprechenden Markt für qualitativ hochwertige deutsche Produkte.

Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu den USA unter https://www.agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/.

Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in den USA informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise, um von lokalen Experten Ihre Kenntnisse zu Kundenerwartungen, Preisgefüge und Konkurrenz zu erfahren und vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren. Ergreifen Sie die Gelegenheit, mit individuell für Sie vermittelten Importeuren und Vertriebspartnern in konkrete Gespräche einzusteigen und sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt enviacon international diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in den USA, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.


11. bis 15.09.2017

Geschäftsreise Niederlande - Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 02.06.2017

Der Markt für Lebensmittel in den Niederlanden
Die niederländische Ernährungswirtschaft ist mit einem Produktions-anteil von rund 20 % ein bedeutender Zweig der verarbeitenden Industrie des Landes und wächst weiterhin konstant. In diesem Sektor dominieren kleine und mittlere Unternehmen, jedoch ist auch eine kleine Anzahl von Großunternehmen in den Niederlanden ansässig. Der Markt ist durch einen hohen Grad an Konkurrenz sowie niedrige Preise gekennzeichnet. Auch das Konzept „Discounter“ ist in den Niederlanden erfolgreich.

Zudem steigt das Gesundheitsbewusstsein der niederländischen Konsumenten stetig und dementsprechend wird die Höhe der Ausgaben für Nahrungsmittel in den nächsten Jahren weiter steigen. So geben rund 40 % der Niederländer an, gesünder essen zu wollen. Dabei ist besonders der Verzehr von Mahlzeiten zu Hause durch gesunde Lebensmittel maßgeblich geprägt. Von diesem Trend konnte zuletzt insbesondere der Markt für Bio–Lebensmittel profitieren, welcher Jahr für Jahr hohe Umsatzwachstumsraten verzeichnet. Gleichzeitig legt der niederländische Konsument großen Wert auf Bequemlichkeit und fragt daher auch verstärkt Convenience–Produkte nach. Mit Blick auf die Absatzstrukturen ergibt sich der deutlichste Trend durch den hohen Digitalisierungsgrad der niederländischen Gesellschaft. Als Konsequenz gewinnt der Onlineverkauf von Lebensmitteln zunehmend an Bedeutung. Eine wachsende Anzahl von Einzelpersonenhaushalten und die fortschreitende Alterung der Bevölkerung sind Entwicklungen, auf die sich der niederländische Lebensmittelsektor einstellen muss.


22. bis 28.10.2017

Geschäftsreise mit Kontaktbörse Australien & Neuseeland - Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 31.07.2017

Bauen Sie jetzt Geschäftsbeziehungen nach Australien und Neuseeland auf!

Erschließen Sie sich mit Australien und Neuseeland einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der australischen und neuseeländischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Sowohl in Australien als auch in Neuseeland besteht ein großes Potenzial im Bereich Bio-Lebensmittel. Die Konsumenten erwarten eine hohe Produktqualität und sind bereit für diese auch einen höheren Preis zu bezahlen. Um nicht-heimische Schädlinge und Krankheiten fernzuhalten und die hohe Lebensmittelqualität im Land zu wahren gelten strenge Import- und Quarantäne-bestimmungen für Lebensmittel und Agrarerzeugnisse. Zudem können die Zielländer aufgrund der Handelsbeziehungen ein Sprungbrett für die Expansion in asiatische Wachstumsmärkte sein.

Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu Australien und Neuseeland unter https://www.agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/.

Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in Australien und Neuseeland informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise mit Kontaktbörse, um in Briefings lokaler Experten Ihre Fachkenntnisse über den australischen und neuseeländischen Markt, die Geschäftsgepflogenheiten und Kundenerwartungen zu vertiefen sowie vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren. Besuche bei Importeuren, Groß- und Einzelhändlern vermitteln Ihnen konkrete Einblicke in die Konkurrenzsituation und das Preisgefüge für Ihre Produkte.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt enviacon international diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in Australien und Neuseeland, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.


30.10. bis 03.11.2017

Geschäftsreise China - Lebensmittel allgemein

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 14.07.2017

Fassen Sie Fuß in China, einem der bedeutendsten Märkte Asiens!
Erschließen Sie sich mit China einen der größten und umkämpftesten Märkte für Lebensmittel und Getränke weltweit. Profitieren Sie vom hohen Preisniveau, der großen Konsumfreude und der Wertschätzung der chinesischen Konsumenten für Qualität, Frische und Food Safety „Made in Germany“.

Die Volksrepublik China erlebte in den letzten zwei bis drei Dekaden ein bemerkenswertes Wachstum. Bis zum Ende des Jahres 2016 sollen etwa 340 Mio. Chinesen der Mittelklasse angehören – mehr als die Gesamtbevölkerung Europas. Sie schaffen damit einen umfangreichen Markt für Lebensmittel und Getränke in allen möglichen Bereichen. China kann diese Nachfrage bei Weitem nicht durch die nationale Agrarwirtschaft und Produktion befriedigen und importiert zahlreiche Produkte aus dem Ausland. Besonders in den Sektoren Fleisch- und Milchprodukte nimmt die Nachfrage dank der Einkommenserhöhungen immer weiter zu. Potenziale bieten aber auch Bio-, „free“- und Convenience-Lebensmittel. Für weitere Informationen nutzen Sie die Studien des BMEL zu China unter https://agrarexportfoerderung.de/marktstudien-und-laenderberichte/#c1811.

Wenn Sie sich bereits über Ihre Marktchancen in China informiert haben, nutzen Sie jetzt diese vom BMEL geförderte Geschäftsreise, um von lokalen Experten Ihre Kenntnisse zu Kundenerwartungen, Preisgefüge und Konkurrenz zu erfahren und vor möglichen Geschäftspartnern Ihre Produkte zu präsentieren. Ergreifen Sie die Gelegenheit, mit individuell für Sie vermittelten Importeuren und Vertriebspartnern in konkrete Gespräche einzusteigen und sich nachhaltige Geschäftsbeziehungen in diesem attraktiven Markt zu erarbeiten. Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt SBS systems for business solutions mit dem Kooperationspartner Daxue Consulting China diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Lebensmittelwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch. Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in China, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.


03/04/11 2017

WABEL SUMMITS 2017; Exklusive GEFA-Kooperation mit WABEL

Informationen und Anmeldeunterlagen (pdf)

Anmeldeschluss: 30.09.2016

FROZEN SUMMIT, 22.-23.03.2017
CHILLED & DAIRY SUMMIT, 12.-13.04.2017
GROCERY SUMMIT, 08.-09.11.2017

Als global agierender Dienstleister bringt WABEL qualifizierte Handelsmarken-Hersteller mit Top-Einkäufern führender Handelspartner der Welt, Schwerpunkt Europa, in den direkten Dialog (www.wabel.com). Ein Team von Einkaufsberatern ist in engem Kontakt zu den Retailern, um deren Bedarf mit den richtigen Herstellern zusammen zu bringen.

Zielgruppen
WABEL spricht ganz gezielt die folgenden Zielgruppen an:


 

Downloads

BMEL-Unternehmerreisen und Informations- veranstaltungen

Programm 2017
Download
Stand Juni 2017

BMEL Agrarfördeung
allgemeine Information

Download

Reisen nach Deutschland

Für Ihre erste Kontaktaufnahme sind Wirtschaftsdelegationen oder Geschäftsreisen aus dem Ausland ebenso von Interesse.
Sprechen Sie uns an.