zurück zur Startseite

Seminare und Tagungen 2018

Forum: Exportförderung für die Agrar- und Ernährungswirtschaft

Datum: 11. April 2018
Ort: IHK Hannover


Download Programm (pdf)

Veranstalter:
BMEL, IHK-H, AHK-RUS
Partner: VAB, German Sweets, Backzutaten-Verband, FMIG

Für Produkte, die nicht von den Sanktionen betroffen sind, bietet der russische Markt gute Potentiale. Möglichkeiten bestehen z. B. für deutsche Süß- und Backwaren, Spirituosen, Kindernahrung (auch mit Fleisch und Gemüse), laktosefreie Milchprodukte, biologisch-aktive Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittelzusatzstoffe, sowie Halbfertigprodukte und viele Spezialitäten. Interessenten sollten daher die Liste der sanktionierten Produkte prüfen, um sicherzustellen, dass ihre Produkte (z. T. auch verarbeitete und Convenience Produkte) nicht unter die Sanktionen fallen.

Die Referenten aus Lebensmittelimport, -vertrieb und -herstellung, der Lebensmittelproduktion sowie dem LEH in Russland werden pragmatisch über das Einkaufsverhalten von russischem LEH/Lebensmittelproduzenten/Bevölkerung berichten. Themen wie Nachhaltigkeit, Handelsmarkenproduktion, Import und Vertrieb, aktuelle Trends und Nischen sowie Besonderheiten des russischen Markts für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft stehen auf der Agenda, Chancen und Herausforderungen werden aufgezeigt. Flankierend werden Experten auf Vorschriften der Kennzeichnung und der Lebensmittelsicherheit in Russland eingehen. Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

Nachmittags sind Einzelgespräche mit den russischen Experten möglich (bei Bedarf mit Dolmetscher Russisch/Deutsch). Auch wenn Sie ein Einzelgespräch mit Vertretern der FMIG – Geschäftsstelle wünschen, melden Sie sich dazu gerne an!

Food – Made in Germany e. V.
Ralf Pohle, Tel.: +49 511 34879-30, E-Mail: r.pohle@fmig-online.de


Exportseminare: Export von A bis Z – Von Analyse bis Zolldokumente

Das Seminarangebot zum Lebensmittelexport bietet den Mitgliedsunternehmen von Food - Made in Germany e. V. die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern das notwendige Handwerkszeug für eine erfolgreiche Markterschließung und eine sichere Export- abwicklung zu vermitteln.

Die Teilnahme steht jedem interessierten Mitglied offen. Die Seminare können Sie einzeln buchen oder als Reihe „Export von A bis Z – Von Analyse bis Zolldokumente“ zusammenlegen und das IHK-Zertifikat „Exportmanagement“ nach einer Abschlussprüfung erlangen.

Download Programmübersicht (pdf)

Steuerrecht im grenzüberschreitenden Verkehr

17.04.2018, Hannover
In dem Kurs werden die Teilnehmer mit den steuerrechtlichen Fragen von Exporten vertraut gemacht. Gerade bei Exporten im europäischen Binnenmarkt ergeben sich besondere Fallkonstellationen – etwa das Reihengeschäft oder der Nachweis mittels der Gelangensbestätigungen, als auch Brexit und die steuerlichen Folgen – die einer Vertiefung bedürfen.
Anmeldeschluss 05.03.2018
Download Programm (pdf)

Grundlagen Projektmanagement für die Lebensmittelindustrie

18.04.2018, Lübeck
Das Modul Grundlagen des Projektmanagements richtet sich vorrangig an Exportsachbearbeiter der Lebensmittelindustrie, die eigenständig Projekte abwickeln. Vermittelt werden die praxisrelevanten Grundkenntnisse für eine erfolgreiche Projektplanung und -durchführung.
Anmeldeschluss 04.04.2018
Download Programm (pdf)

Den richtigen Partner/Importeur finden und erfolgreich Zusammenarbeiten

08.05.2018, Hannover
Viele Lebensmittelhersteller möchten ihre Marke im Ausland aufbauen und den internationalen Vertrieb / Export voranbringen. Dieses gelingt nur mit dem richtigen Partner / Importeur an ihrer Seite. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den folgenden Themen: Unterschied zwischen Importeur / Distributeur, Auswahl an Importeuren, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Importeur bei der Sortimentswahl, Aufbau der Marke und des Distributionswegs, Marketingplan sowie Marketingbudget.
Anmeldeschluss 26.03.2018
Download Programm (pdf)

Internationales Markenrecht

05.06.2018, Würzburg
In dem Seminar setzen Sie sich mit aktuellen Brennpunkten des Markenrechts auseinander. Wir vermitteln Ihnen die aktuelle Rechtsprechung und zeigen auf, wie Sie Ihre Marken aktiv auf internationaler Ebene schützen und Ihre Ansprüche durchsetzen können.
Anmeldungen 23.03.2018
Download Programm (pdf)


fileadmin/user_upload/PDF-Dokumente/Veranstaltungen/2018_Internationales_Markenrecht.pdf

 

Kontakt

Food – Made in Germany e. V.
Ralf Pohle
Johannssenstr. 10
30159 Hannover
Tel.: +49 511 34879-30
E-Mail: r.pohle@fmig-online.de 

Exportseminare 2018

GEFA – Seminarprogramm
„Export von A bis Z –
Von Analyse bis Zolldokumente“
(TN für Mitglieder)

Programmübersicht (pdf)